UnixUtils native Ports von Linux Tools auf Windows

Tuesday, June 23rd, 2009

Viele von euch vermissen bestimmt die komfortablen Unix/Linux Tools unter Windows.

Hier gibts einen nativen Windows Port dieser Tools. Folgende Tools sind endhalten:

(more…)

VirtualBox virtuelle Maschinen klonen

Saturday, June 13th, 2009

Wolltet ihr schon immer mal wissen wie sich eine virtuelle Maschine unter VirtualBox klonen lässt?

Ganz einfach! Und zwar mit dem Tool “VBoxManage” welches unter anderem die Möglichkeit bietet “virtuelle Festplatten” euer VM’s zu Klonen. Wird bei VirtualBox mitgeliefert.

  • Zur Sicherheit fahren wir die virtuellen Machinen runter bzw. halten sie an.
  • Festplatte clonen:
    VBoxManage clonevdi ~/.VirtualBox/Machines/MachineA.vdi ~/.VirtualBox/Machines/MachineA_CLON.vdi
  • Neue VM erstellen (am besten mit der gleichen virtuellen “Hardware”)
  • Als Festplatte wählen wir nun das geklonte MachineA_CLON.vdi.
  • Beide Maschinen starten
  • Daran denken den Klon umzubenennen und falls nötige andere IP Adressen zu vergeben.

Damit beide Virtuellen Maschinen miteinander Kommunizieren können, empfiehlt es sich, das Netzwerk auf Bridged umzustellen. Dadurch werden die VM’s im kompletten Netzwerk sichtbar und interagieren als “normaler” PC.

Keks

Microsoft bietet Patch für Mozillanutzer…

Thursday, June 4th, 2009

… las ich heute erstaunterweise auf theinquirer.net:

Microsoft hat mit einem .NET-Patch bei Mozilla-Usern ein ominöses Plugin eingeschleust, das sich nachfolgend nicht mehr deinstallieren ließ (was mir auch schon an einigen Rechnern auffiel). Nun gibt es für das Deinstallieren des Plugins auch wieder einen Patch, der sich aber anscheinend nicht ohne weiteres anwenden lässt. Ein humorvoll aufgearbeiter Beitrag dazu hier.

The Inquirer ist eine internationale Seite mit Beiträgen und News rund um die eckigen und teilweise runden Kisten, deren News-Beiträge etwas heise-anmutend sind. Nett zu lesen und viel Diskussionswürdiges :daumenhoch:

Bier

Windows: SYSTEM User werden (root)

Wednesday, January 14th, 2009

Guten Morgen.

Viele Leute regen sich täglich über Fehlermeldungen wie “nicht die nötigen Rechte”, “Zugriff verweigert” etc. auf, die sie von Windows an den Kopf geschmissen bekommen, obwohl sie Administrator sind…

Kleiner Trick:

at 13:37 /interactive “cmd.exe”

startet um 13:37 eine Shell als SYSTEM-User.

Viel Spaß

Bier

MS SQL Server 2005 - Das wichtigste falsch dokumentiert

Tuesday, July 22nd, 2008

Wer wirtschaftskritische Anwendungen über einen Datenbankserver betreibt wird mir zustimmen:
Backups sind auf jeden Fall notwenig!

Leider ist man manchmal gezwungen Systeme einzusetzten, die man nicht einsetzen will, deshalb läuft bei uns in der Firma auch ein Microsoft SQL Server 2005.

Nun erscheint es auch recht einfach, mit dem “Wartungsassistenten” im Microsoft SQL Server Management Studio zeitgesteuerte Backups einzurichten - jedermann dürfte mit dem Dialoggesteuerten “Assistenten” klarkommen. Allerdings kommt es am Ende, wenn das Skript die Einträge in den “Wartungsplan” erstellen soll zu einer sehr skurillen, nicht verständlichen Fehlermeldung:

Erstellen Sie Wartungsplan, fehlgeschlagen wird.

Weitere Informationen:
Erstellen Sie für JobStep “Subplan” Fehler von Ihnen. (Microsoft.SqlServer.MaintenancePlanTasks)

Bei dem Ausführen einer TransactSQL-Anweisung oder eines Batch trat eine Ausnahme auf. (Microsoft.SqlServer.ConnectionInfo)

Das angegebene “@ subsystem” ist ungültig (gültige Werte werden von sp_enum_sqlagent_subsystems zurückgegeben). (Microsoft SQL Server Fehler 14234)

:sauer:

Tja….

googlegooglegoogle scrooglescrooglescroogle -> nichts
:angry:
scrooglescrooglescroogle -> http://support.winzigweich.com/….

Aha!
Dann machen wir mal was in der Anleitung steht:

1. Führen Sie den Installations-Assistenten für SQL Server aus.
2. Klicken Sie auf die Seite System Configuration Check auf Weiter, nachdem der Suchvorgang abgeschlossen ist.
3. Geben Sie die entsprechende Information in dem Feld Name und dem Feld Company ein, und klicken Sie dann auf Weiter.
4. Aktivieren Sie das Service Kontrolle-Kästchen, und klicken Sie dann auf Weiter.
5. Klicken Sie auf Weiter, und klicken Sie dann auf Installieren.
6. Klicken Sie auf Weiter, und klicken Sie dann auf Fertig stellen, wenn die Installation abgeschlossen ist.

… gut, nur schade, dass es kein “Service Kontrolle-Kästchen” gibt, was auch immer das sein soll :noergel:

Nach etwas rumprobieren, bin ich mit dem Installieren der “Integration Services” an mein Ziel gekommen, was im übrigen auch in der englischen Anleitung von Microsoft drinsteht :shit: (zum Glück hab ich mir vorher nen Spiegel mit ntfsclone (sehr feines UNIX-Tool) erstellt, an dem ich rumspielen konnte)

Dann sei noch zu erwähnen, dass unbedingt der Dienst SQL Server-Agent (MSSQLSERVER) automatisch mit Windows gestartet wird, sonst geht das Backup auch nicht. Leider ist auch das nicht Standardeinstellung…

Bier -> :kotz: <- Microsoft

Microsoft und die Hakenkreuze

Friday, May 30th, 2008

Microsoft hatte schon nach öffentlichem Belang Hakenkreuze aus einer Office-Schriftart gelöscht. Doch in Windows XP SP2 gibt es in Arial Unicode asiatische Schriftzeichen und dort findet sich auch das Sonnen- und Schattenkreuz.

Bier

(Code: 534D und 5350 ; danach Alt+X oder Alt+C)

03.06.08
Nachtrag:
Bei Ubuntu z.B. werden diese asiatischen Schriftzeichen in der Standard UTF Schriftart in einem leicht handschriftlich anmutendem Stil gezeichnet, sodass keine Verwechslungsgefahr besteht.

PPP verbindung aufbauen und trennen unter Windows

Friday, February 29th, 2008

Wer auf Windows seine Internetverbindung z.B. per PPPoE händisch im Terminal herstellen und trennen will oder in einem Skript braucht um bestimmten Programmen (wie z.B. cryptload) selbiges zu ermöglichen kann das mit dem Programm rasdial machen:

Herstellen:

rasdial “DFÜ-NAME” “Benutzername” “Passwort”

Trennen:

rasdial /DISCONNECT

Bier

Windows XP erkennt Mp3 Player als MTP Audio Player, nicht als Massenspeicher

Tuesday, February 19th, 2008

Wieder mal ein total sinnloses Windowsproblem. Ich will gar nicht wissen was ein MTP Audio Player ist… :roll:

Problembehebung Schritt für Schritt:

Als Administrator: Gerätemanager -> Wechseldatenträger -> Audio Player -> Rechte Maustaste -> Update Driver -> No, not this time -> next -> Install from a list or specific location (Advanced) -> next -> Don’t search. I will choose the driver to install. -> next -> USB Mass Storage Device -> next

warten warten warten und sein USB Stick/Player benutzen -.-’

Keks

Windows: System Uhr auf UTC

Thursday, December 27th, 2007

Bei unix-Systemen ist die Systemuhr standardmäßig auf UTC (Koordinierte Weltzeit) eingestellt. Windows geht bei der Systemuhr aber von Ortszeit aus und interpretiert sie als diese, was bei Multiboot-systemen zu Problemen führen kann. Bisher habe ich immer unix umkonfiguriert, sodass dieses die Systemuhr als lokal ausließt, doch im OpenBSD-FAQ bin ich auf eine andere Möglichkeit getroffen.

Standardmäßig nimmt OpenBSD an, dass deine Hardwareuhr auf UTC (Universal Coordinated Time) steht, statt auf Ortszeit, wie es bei einigen anderen Betriebssystemen angenommen wird. Das kann zu Problemen beim Multibooting führen.Die meisten anderen Betriebssysteme (einschließlich Windows) können so eingestellt werden, dass sie das gleiche machen. Damit kann das Problem einfach umgangen werden. Unter Windows NT/2000/XP z. B. kann man folgenden DWORD-Wert in der Registry erstellen und auf 1 setzen, sodass angenommen wird, dass die Hardwareuhr auf UTC eingestellt ist.
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\TimeZone
Information\RealTimeIsUniversal

http://openbsd.org/faq/de/faq8.html#TimeZone

Bier

EXE binden - Mit Windows XP Bordmitteln

Friday, November 23rd, 2007

Wenn Frau mal eine exe binden/joinen/whatever will, muss Frau nicht auf irgendwelche dubiose Software zurückgreifen.

Das erledigen Windows Boardmittel.

das Programm gibts dort:

C:\WINDOWS\system32\iexpress.exe

(bzw start -> ausführen -> “iexpress.exe” eingeben -> enter)

iexpress - exe binder


Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: